3 Gründe für die Apple Watch in der Logopädie

Die Apple Watch ist nicht nur eine der besten Smartwatches auf dem Markt, sie hat auch Features, die in der Logopädie praktisch sind. Hier die drei wichtigsten Gründe, warum Logopäd:innen eine Apple Watch brauchen.

Apps für die Logopädie

TherapieAPPs, also Programme für Smartphones und Tabletts wie dem iPad, werden immer häufiger und immer professioneller eingesetzt. Welche Kriterien diese Apps erfüllen müssen und was für Fragestellungen bei der Anschaffung eine Rolle spielen ist auch vom Einsatzgebiet abhängig (Fillbrandt 2019).

Ein zusätzliches Kriterium wurde vielleicht bisher zu wenig beachtet: Hat die App eine Komplikation für die Apple Watch oder sogar eine zugehörige App?

Bei bestimmten Apps kann das durchaus sinnvoll sein, zum Beispiel bei Aufnahmegeräten.

Voice Recorder

In der Logopädiepraxis muss es ein Gerät geben, mit dem man Stimme und Gesprochenes aufzeichnen kann. Sowohl bei der Durchführung von sprachlichen Tests als auch bei Anamnese und Stimmdiagnostik ist das mehr als hilfreich – manchmal gar notwendig. Zu flüchtig sind Hinweise in der Spontansprache, Angaben zum bisherigen Krankheitsverlauf und stimmliche Symptome, als das man sie in der direkten Situation mit den Patient:innen garantiert hören würde. Aufzeichnungen in Ruhe nachzuhören bringt so manchen ausschlaggebenden Hinweis für die Therapieplanung.

Die in iOS und WatchOS integrierte Sprachaufzeichnung ist ein guter Anfang. Aufnahmen sind schnell gestartet und werden mit dem iPad synchronisiert.

Die App Just Press Record geht einen Schritt weiter – besonders auf der Apple Watch – und drängt sich quasi auf. Denn direkt durch eine Komplikation auf der Apple Watch wird die Aufnahme gestartet. Ein Tapp und fertig.

Just Press Record (35.1)

5,49 €


dbMeter für die Lautstärke

In manchen Situationen braucht es in der Logopädie ein sogenanntes Schalldruckpegelmessgerät. Ein Gerät also, das die Lautstärke in db angibt. Die kann man schon lange im Elektrohandel kaufen und dann zum Beispiel beim LSVT einsetzen oder man nutzt eine App für iPhone oder iPad.

Noch schneller geht es mit einem Widget auf der Apple Watch. Dieses zeigt kontinuierlich die gemessene Lautstärke in db(A) an. Sehr praktisch!

Zeitmesser

Eine Uhr – wie eine Apple Watch letztlich auch eine ist – kann natürlich auch die Zeit anzeigen und messen. Gerade eine deutliche Anzeige des Sekundenzeigers ist in der Logopädie hilfreich, wenn Aufgaben vom Patienten in einer bestimmten Zeit erledigt werden müssen. Auch wenn Abbruchkriterien bei der Diagnostik mit Zeitspannen einhergehen braucht es eine gut lesbare Uhr. Manchmal aber auch einfach eine Stoppuhr.

Buch zum iPad in der Logopädie


Wenn du mehr über Apps in der Therapie erfahren möchtest, schau dir mein Projekt Therapiepad.de an.

Literatur

  • Fillbrandt, Alexander, „Besonderheiten digitaler Medien bei neurologisch bedingten Sprachstörungen“, in; Aphasie und verwandte Gebiete, 2/2019, S. 22-27
  • Fillbrandt, Alexander, Das kleine Buch zum iPad in der Logopädie, Mainz 2017

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.