Beiträge in der Kategorie mein Leben

Das bewegt mich.

Geschichten meines Lebens: der Typ hinterm Tresen

Schon während meiner Schulzeit habe ich angefangen, in der Gastronomie zu arbeiten. Auch meine letzte Geschichte aus meinem Leben spielte in der Gastronomie, auch wenn sie dabei nur der Aufhänger war. In dieser Geschichte geht es auch wieder um den Verkauf von Speisen und Getränken. Eigentlich geht es um Bier.

Davon gab es in der ersten Kneipe, in der ich als Aushilfe arbeiten durfte, reichlich. Wenn ich mich richtig erinnere, hatten wir 16 Sorten Bier vom Fass. Darunter so köstliche Sorten wie Grenzquell, Kölsch – direkt an der Nordsee!, Tuborg und viele weitere. Dass Jever und Warsteiner darunter waren, wird niemanden überraschen.

Weiterlesen

Geschichten meines Lebens: Treppen

Treppen führen nach oben – oder nach unten. Eine wichtige Treppe in meinem Leben führte nach unten. Und das, obwohl sie aus der zeitlichen Entfernung betrachtet sehr schön war. Ihr Geländer war massiv und verziert, glänzend lackiert mit einem hölzernen Handlauf. Die Treppenstufen waren mit Teppich ausgestattet – was für eine dämliche Idee.

Stellen Sie sich mal vor, Sie arbeiten in der Gastronomie. Als Kellner, bieten Ihren Gästen Getränke und Speisen an. Täglich, viele Stunden. Und machen Umsatz. Einen Teil dieses Umsatzes bekommen Sie dann von Ihrem Chef als Gehalt. Und Sie werden merken: Viel bekommen Sie für Ihre Arbeit nicht, aber das ist Ihnen egal, denn der Beruf macht Ihnen Spaß.

Weiterlesen

Therapeuten sollten sich impfen lassen. Dringend!

Ich arbeite in einer Klinik. Mit neurologischen Patienten und ebenso mit solchen, die aktuell schwer erkrankt sind auf den Intensivstationen. Und es gibt viele Logopädinnen und Logopäden, die arbeiten mit Kindern oder in Pflegeeinrichtungen. Und neben der Arbeit an den Kompetenzen Sprache, Sprechen und Schlucken haben wir eines gemeinsam. Wir können durch einen einfachen Schritt vor schweren Komplikationen schützen. Wir müssen uns nur impfen lassen. Gegen Grippe – und ich meine nicht die Herbsterkältung, sondern die echte, die böse Grippe.

Und wir sollten allen Eltern und Angehörigen raten, es ebenfalls zu tun. Warum? Ganz einfach: Weil es wichtig ist. Ich erkläre mal, warum!

Weiterlesen

Neubau Rehazentrum

Das Klinikum Osnabrück, in dem ich als Logopäde arbeite, ist so freundlich, mir ein neues Rehazentrum zu bauen. Ich habe die Baustelle besucht zeige euch Innenansichten.