Tag: interdisziplinär

Inhouse-Schulungen: Chancen für Teams

Therapeuten müssen sich fortbilden: Es gibt eine Fortbildungspflicht für fachliche Leitungen und Praxisinhaber. Aber wie auch bei anderen Berufsgruppen, wird es auch für angestellte Therapeuten in Zukunft sicher eine Pflicht geben, sich fachlich auf dem aktuellsten Stand zu halten.

Fortbildungen bieten aber mehr als nur das Vermitteln von aktuellen Erkenntnissen und das Vorstellen effektiver Methoden. Auf Fortbildungen, Seminaren und workshops findet sich immer auch die Gelegenheit, sich mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen, Vorgehen gemeinsam zu diskutieren und von Erfahrungen der anderen zu profitieren. Fortbildungen sind also nicht nur Pflicht, sondern auch praktisch. Wenn man als Therapeut aber beschlossen hat, an Fortbildungen teilzunehmen, könnte es ein paar Probleme geben: