Tag: How-To

Dysphagie – was hilft bei Hypersalivation?

Als Logopäde in der Neurochirurgie und Neurologischen Frührehabilitation habe ich viel mit Patient*innen zu tun, die nicht mehr sicher schlucken können, also eine Dysphagie entwickelt haben.

Zu den Konsistenzen, die ein Mensch schlucken kann, gehört neben flüssig, halbfest, fest und krümelig auch der Speichel. Patient*innen haben im Rahmen neurologischer Erkrankungen manchmal unter vermehrter Speichelproduktion zu leiden: Hypersalivation: ein echtes Problem.

Inhalte eines FEES-Berichts

Schon mehrfach habe ich über die FEES berichtet, die Schluckuntersuchung mit flexibler Optik. Ein wichtiger Teil der Untersuchung ist der Bericht. Besonders, wenn man als freiberuflicher Logopäde seine Patienten in eine Klinik, ein Ambulatorium oder eine Schluckambulanz schickt, bekommt man (nur) über den Bericht die wichtigen Hinweise. Im Notfall muss man seinen Patienten begleiten – wenn die Gefahr besteht, dass der Bericht…

5 Dinge, die bei einer ambulanten FEES schief gehen

Stellt euch vor, ihr habt einen Patienten mit einer Dysphagie und wollt, dass eine FEES durchgeführt wird. Am besten wird es sein, wenn ihr zum Untersuchungstermin euren Patienten begleitet, denn auch wenn die Untersuchung in einer Klinik durchgeführt wird, können einige Dinge schief gehen.

Video: Eine Trachealkanüle einsetzen

Aus meiner Video-Reihe mit meinem Dummy heute ein Einblick in das Einsetzen einer Trachealkanüle. Es ist das zweite seiner Art, nach dem Video über das Absaugen. Entstanden ist das Video vor allem für meine Themenwebseite Trachealkanülen.info, aber da es eh schon bei YouTube zu finden ist, kann ich es euch auch gleich direkt zeigen. Dieses mal auch ohne den Warnton.

Video: Absaugen so und so nicht.

Bei meiner täglichen Arbeit als Logopäde sauge ich sehr oft Patienten ab. Besonders oft im Rahmen von therapeutischem Entblocken. Das Absaugen begegnet mir aber auch, wenn ich als Dozent Fortbildungen zum Trachealkanülenmanagement gebe. Und wenn ich mit Kolleginnen und Kollegen aus der Pflege zusammen arbeite. Immer wieder fällt mir dabei auf, dass durch Unachtsamkeit oder Unwissen Fehler passieren, die für Patienten unangenehm…

5 Dinge, die man als Therapeut besser nicht sagt

In der Logopädie ist es wie in anderen Therapieberufen: Man redet mit Patienten. Besonders ist bei Aphasie-Patienten dabei, dass man ein Handwerkszeug einsetzt, mit dessen Umgang die Patienten Probleme haben – die Sprache. Daher sollte man als Sprachtherapeut besonders darauf achten, was man sagt. Hier die 5 wichtigsten Floskeln, die man als Therapeut besser nicht verwendet.

Für die Mikrowellen-Angsthasen

Ich selbst bin ein großer Fan von Mikrowellen und koche viel damit. Für all‘ diejenigen unter euch, die glauben, Mikrowellen seien gefährlich, erklärt der EngineerGuy mal, wie so ein Ding funktioniert. Direkt ansehen

iTunes Producer und der deutsche iBookstore

Es gibt die eine und andere Hürde, wenn man von Deutschland aus mit iBooks Author ein Buch im iBookstore veröffentlichen möchte. Damit auch ihr aus meinen Fehlern lernen könnt, schreibe ich meine Erfahrungen auf.

In so einer Art erstem Teil habe ich bereits beschrieben, wie man an eine amerikanische Steuernummer (iTIN) bzw. EIN kommt. Hier ist das Thema eher technisch. Es geht um iTunes Producer, den iBookstore und das Veröffentlichen.