All Posts

Tag der Krankenpflege

Ein bisschen überrascht war ich, als ich heute Morgen die Klinik betrat. Ein Tisch war aufgebaut und ein Beamer zeigte ein großes Banner mit dem Firmenlogo und einem Gruß an alle. Daneben standen der ärztliche Direktor meiner Klinik und die stellvertretende Pflegedirektorin. Es sah fast ein bisschen offiziell aus.

Ham und Spam

Es ist manchmal eine echte Pest. Dieser Spam. Also dämliche Kommentare, die gerade auf meiner Webseite madoo.net gepostet werden, tatsächlich aber keine der so sehr geliebten konstruktiven Rückmeldungen zum angebotenen Therapiematerial sind, sonder zumeist von Maschinen eingetragene Nachrichten ohne Wert aber dafür mit vielen Links zu merkwürdigen Seiten.

Auf eine gute Rückmeldung zum Therapiematerial kommen mehr als zwei Spamkommentare. Das kann ganz schön nerven und auch wenn die Erkennung solcher Kommentare ein Stück weit automatisch abläuft, so muss ich doch immer wieder Hand anlegen.

Heute hat mich eine ganz andere Spam-Atacke erwischt: Die Nachfolgebank der Citi-Bank und Kabel Deutschland würden mich gern als Kunden gewinnen und haben mir bunt und herrlich uninformative Briefe geschrieben mit der Bitte um „Rückruf“ unter einer 018x-Nummer.

Dabei wussten beide Institutionen sehr wohl, dass ich dies nicht wünsche.

Schulliste auf www.logo-ausbildung.de aufgehübscht

Manchmal muss man mit der Zeit gehen! Das gilt auch in Bezug auf verschiedene Entscheidungen beim Pflegen einer Webseite.

Seit 2002 gibt es nun meine Webseite www.logo-ausbildung.de und neben den Informationen rund um die Ausbildung von Logopädinnen und Logopäden ging es mir dabei auch immer ein bisschen um die Gestaltung. Schon bei den Vorläufern der Webseite, unter wilden Namen erreichbar aber immer mit einer Liste aller Logopädieschulen, ging ich bei der Gestaltung von einer Bildschirmauflösung von 1024×768 Pixeln bei meinen Besuchern aus. Jetzt endlich habe aber auch ich erkannt, dass das nicht mehr so ganz zeitgemäß ist.

Werbung?

Das mit der Werbung ist ja immer so eine Sache. Im Fernsehen habe ich sie früher immer gehasst, aber Sendungen wie „Die witzigsten Werbespots“ habe ich geliebt. Jetzt, wo ich keinen Fernseher mehr besitze begegnet mir Werbung hauptsächlich in den Weiten des Internets, und auch dort hasse ich sie. Aber ich bin auch auf sie angewiesen.

Um die Kosten für Webhosting auszugleichen, schalte ich auf einigen meiner Webseiten Werbeanzeigen, für deren Beachtung durch meine Besucher ich Geld bekomme. Das heißt, ich profitiere von einem Produkt, das ich selbst nicht mag.

Vergütung der Logopäden in Niedersachsen

Zum 1. Mai 2011 steigen die Vergütungen für logopädische Leistungen aus dem Katalog der Primärkassen. Wie zu erwarten war, konnte der dbl erfolgreich mit den Vertretern der Primärkassen ver- und die maximal mögliche Steigerung aushandeln. Der Spielraum war nicht besonders groß, aber die Vergütungen steigen um die gesamte Grundlohnsummensteigerung des aktuellen Zeitraums: 1,15%. In Zahlen übersetzt heißt das, 53,92€ für einen Erstbefund.…