Keine Schulgebühren mehr?

Es ist nicht die erste E-Mail dieser Art, die mich als CvD von www.logo-ausbildung.de erreicht. Aber in diesen Tagen häufen sich die Wünsche der privaten Berufsfachschulen für Logopädie, ich möge doch bitte die monatliche Schulgebühr nicht weiter auf meiner Seite veröffentlichen. Dazu meine Gedanken.

die Schulliste ist für die Schüler

Als ich mit der Schulliste 2002 gestartet bin, gab es im Internet nichts vergleichbares. Wenn man zu dieser Zeit eine Logopädieschule gesucht hat, musste man in der wahrlich umständlichen Liste des Arbeitsamtes nachsehen, wo man wohl seine Logopädie-Ausbildung beginnen könnte. Selbst Google brachte einen damals nicht weit, denn eine Übersicht auf der Seite logopaedie.de war damals schon alles andere als aktuell und nicht ansatzweise vollständig.

Darum habe ich meine eigenen Recherchen aufgearbeitet und herausgekommen ist eine Liste aller Logopädieschulen. Jedenfalls alle Adressen hatte ich. Im Laufe der Zeit sind immer mehr Informationen hinzugekommen und auch die Schulen selbst helfen mir bei der Pflege der Daten, senden mir Aktualisierungen und auch Bilder für die Veröffentlichung.

Das alles soll angehenden Logopädieschülern helfen, eine passende Schule zu finden. Für die Wahl einer Schule sind sehr viele – teils individuelle – Kriterien entscheidend. Die perfekt zu einem passende Schule gibt es nicht, und so gilt es für jeden angehenden Logopädie-Azubi die Schule zu finden, die am besten passt – eine Entscheidung, die Informationen benötigt. Und dazu gehört auch, was man bezahlen muss.

löschen – oder ergänzen

So eine wichtige Information will ich keinem angehenden Schüler vorenthalten. Ganz im Gegenteil: von jeder Schule müsste bekannt sein, was sie kostet.

Vielleicht ist genau dies sogar der sinnvollere Weg. Ich werde die Informationen die momentan in der Datenbank stehen nicht einfach löschen, sondern begebe mich auf die Suche nach den fehlenden Informationen.

Im Hinblick auf Fairness und Gleichbehandlung starte ich eine Qualitätsoffensive. Die fehlenden Angaben zum Schulgeld werden ergänzt mit dem Ziel bei allen Schulen für Logopädie eine Aussage zu den ungefähren monatlichen Kosten zu machen.

Ich empfinde das als einen für meine Besucherinnen und Besucher besseren Weg. Gleichzeitig hoffe ich, damit auch die Schulen zu beruhigen, die mich in den letzten Tagen angeschrieben haben mit der Bitte, die Informationen zu löschen.

Bei facebook habe ich bereits aufgerufen, sich an der „Suche“ zu beteiligen. Daneben werde ich selbst auch forschen und kreative Wege der Informationsbeschaffung gehen. Denn eines habe ich gelernt: gern verraten die privat geführten Schulen für Logopädie nicht, was sie kosten.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.